Stimmen zum Buch

Bei Ewart Reder können wir sehen, dass Poesie das Gegenteil von Sterben ist.

Marica Bodrožić

Ewart Reder hat ein Gleichgewichtsgespür, das kaum zwischen dem, was er schreibt, und dem, was sich selbst schreibt, unterscheidet. Einige Gedichte sind wie das Meer, das unsere nackten Füße umspült, um sich im nächsten Moment zurückzuziehen. Wie der Sand, der zwischen den Fingern hindurchrieselt. Es gibt ein Ringen zwischen dem Autor und dem Schweigen. Manchmal gewinnt er. Manchmal das Schweigen. Es ist ein Weg, die Hilflosigkeit angesichts von Zerbrechlichkeit und Vergänglichkeit anzuerkennen.

T. T. Pop

Poesie ist Kopf-Yoga

Maintal Tagesanzeiger

vielfältiger Gedichtband regt zum Nachdenken an

Poesie, die den Geist eines Menschen in Bewegung hält

Hanauer Anzeiger

Auf vielen Seiten und facettenreich spricht das Buch von der Liebe. Eine so großzügige wie sichere Hand hat das Paket geschnürt.

offenbach.de

Ewart Reders Lyrik hat nichts Esoterisches oder Abseitiges. Mit ihrer unkonventionellen Weise, gewohnte Denkmuster aufzubrechen, ist sie sogar sehr zeitgemäß – ein geeignetes Mittel, sich die Welt neu anzueignen.

Offenbach-Post

Besuche das digitale Ewart-Reder-Museum:

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.

Meinem Blog folgen

%d Bloggern gefällt das: